Bonasera Architekten | VERGLASUNG EINER DACHWOHNUNG

VERGLASUNG EINER DACHWOHNUNG

Umbau in Nagold 1998

Ein für Nagold charakteristischer Wohnhaustyp aus den 1950er-Jahren, im Wohngebiet „Lemberg“ – steiles Satteldach mit Bühne, Schleppgaupen und verputzte Lochfassade.

Schaffung von mehr Wohnraum und gleichzeitige Modernisierung waren das Hauptanliegen der Bauherrschaft. Öffnung der Räume nach außen und die damit verbundene Neugestaltung der Giebelseite waren die logische Konsequenz. Der Westgiebel wurde zu diesem Zweck fast vollständig zurückgebaut und komplett verglast.

Eine neu eingebrachte Stahlkonstruktion ersetzt die tragenden Fachwerkwände. An dieser Konstruktion hängt der neue große Balkon. Die Kleinteiligkeit der Wohnung wich fließenden Räumen, komplettiert durch die hohe Transparenz der neuen Außenhaut. Eine Spindeltreppe aus Stahl verbindet den Wohnraum mit der neu geschaffenen Galerie.

Die Verbindung der Dachgeschosswohnung mit der bisher als Abstellkammer genutzten Bühne, schaffte viel Platz. Die Großzügigkeit der Wohnung ist von außen ablesbar.